Große Mannschaft beim Tischtennis Jugendpokalturnier

Große Mannschaft beim Tischtennis Jugendpokalturnier

Am Sonntag, den 28.04.2019 hatte die Tischtennisabteilung des TSV Rossfeld zum 52. Mal zu ihrem Tischtennis-Jugendpokalturnier in der Hirtenwiesenhalle eingeladen. Das Zweiermannschaftsturnier war TTVWH-weit offen und TTR-relevant. Dieser, für den Tischtennis-Laien, kryptische Satz muss an dieser Stelle einmal erklärt werden.

TTR-relevant bedeutet, dass jedes Spiel einen Einfluss auf die bundesweite Tischtennis-Rangliste (www.mytischtennis.de/public/ranking) hat. Die TTR-Rangliste sortiert alle Spielerinnen und Spieler nach deren Tischtennis-Rating (TTR), welches eine Maßzahl für die Spielstärke ist. Die männlichen und weiblichen Spieler aller Altersklassen werden in einer einzigen bundesweiten Rangliste geführt. So findet sich der beste deutsche Tischtennisspieler, Timo Boll, auf Platz 1 dieser Liste mit 2651 Punkten. Das Turnier in Rossfeld war TTR-relevant, das heißt, jedes Einzelspiel wird bewertet und hat Einfluss auf die gesamtdeutsche Rangliste. Die Berechnung des neuen TTR erfolgt nach jeder Veranstaltung. Die Veränderung zum alten TTR eines Spielers hängt zum einen vom durchschnittlichen TTR der Gegner und den erreichten Siegen aus allen seinen Spielen bei dieser Veranstaltung ab, zum anderen vom Alter und der Anzahl gespielter Einzel. Je jünger bzw. je unerfahrener ein Spieler ist, desto größere Veränderungen seines TTR sind möglich. Hierbei gilt folgendes Prinzip: Gewinnt ein Spieler gegen einen Favoriten (mit deutlich höherem TTR-Wert), so erhält er viele Punkte. Gewinnt er gegen einen vermeintlich schlechteren Spieler (mit deutlich niedrigerem TTR-Wert), so erhält er nur wenige Punkte. Nach ähnlichem System verliert er aber auch wenige oder viele TTR-Punkte bei verlorenen Spielen.

Beim Jugendpokalturnier in Roßfeld waren alle Vereine im TTVWH-Gebiet zugelassen, d.h. aus dem kompletten Tischtennis Landesverband Württemberg-Hohenhzollern (TTVWH) konnten sich alle interessierten Vereine bei diesem Turnier anmelden, die Punkte auf der TTR Liste sammeln wollten. Entsprechend stark war das Teilnehmerfeld. In der Altersklasse bis 18 Jahre haben die Spielerinnen und Spieler im Landesverband TTVWH bis über 2000 Punkte. Selbst der Platz 100 hat mehr als 1500 TTR-Punkte.

Das Turnier in Roßfeld war ein Zweiermannschaftsturnier im Kings-Cup-System, was heißt, dass hier immer zwei Spieler gemeinsam in einer Mannschaft spielen. Eine Spielrunde ist bereits nach zwei Gewinnpunkten entschieden. Dabei werden zunächst 2 Einzel mit je 3 Gewinnsätzen gespielt. Wenn es bei den Einzeln zu einem Unentschieden kommt, dann entscheidet ein Doppel über den Gewinn der Spielrunde. Die Einteilung der Konkurrenzen erfolgt neben dem Geschlecht und des Alters nach dem TTR-Wert.

Die TSG-Tischtennis Abteilung Wolpertshausen (TSG-TT) konnte für dieses Turnier 4 Mannschaften je zwei SpielerInnen anmelden: Selina Klotz & Klara Sieland, Lena Sieland & Jenny Hollands, Dennis Reinhardt & Johannes Kömmelt und Max Schüler & Robin Kössl. Es ist absolut bemerkenswert, dass der TSG-TT nach nur sehr kurzer Vereinstätigkeit schon so viele SpielerInnen melden konnte. Dieses ist sicher dem unermüdlichen Einsatz und der hervorragenden Unterstützung der beiden Trainer Oliver Kössl und Uwe Schüler zu verdanken. Alle SpielerInnen waren in der Altersklasse zwischen 12 und 18 Jahren eingeteilt und in der Gruppe von 0-1000 TTR Punkten. Nachdem TSG-TT bisher erst ein Turnier überhaupt gespielt hat (wir haben berichtet), haben nur Selina und Johannes eine Ersteinstufung in die TTR Liste erhalten, Selina mit 669 TTR-Punkten und Johannes mit 882 TTR-Punkten. Bei einer Einteilung der Gruppe bis 0-1000 Punkte macht deutlich, dass auch bei diesem Turnier ein sehr hohes Niveau zu erwarten gewesen ist. Selbst 100 Punkte Unterschied zu den Gegnern macht deutlich, dass die TSG-TT SpielerInnen auf wesentlich turniererfahrenere und stärkere Gegnern treffen würden.

Genau das ist die Herausforderung für Spieler, die neu in dem TTR-System beginnen. Hier ist sehr viel Spielerfahrung und entsprechendes Training notwendig, um TTR-Punkte gutschreiben zu können. Und wichtige Erfahrungen haben alle 8 Spielerinnen und Spieler des TSG-TT in diesem Turnier gesammelt. Die gesamte Mannschaft war in der Lage einige Einzelspiele für sich zu entscheiden, aber keine Zweiermannschaft hatte es geschafft, in die Endrunde einzuziehen. Dennis Reinhard und Johannes Kömmelt hatten dabei noch die besten Chancen, die in ihrer Vorrunden – Gruppe sogar um Platz 3 spielen konnte. Johannes konnte das erste Einzelspiel gewinnen, Dennis verlor das Einzelspiel, so dass es zum entscheidenden Doppelspiel kam. In dem extrem spannenden Doppel, bei dem alle SpielerInnen des TSGTT die beiden anfeuerten, mussten sich Dennis und Johannes allerdings mit 2:3 Gewinnsätzen nur ganz knapp geschlagen geben.

Die Tischtennisabteilung des TSG Wolpertshausen ist auf einem guten Weg! Nach nur einem Jahr Trainingszeit stellt sich der TSG-TT mit einer großen Mannschaft mit jungen Spielerinnen und Spielern der Herausforderung dem Turnierbetrieb und der TTR-Rangliste. Mit jedem Turnier und den wichtigen Trainingseinheiten dazwischen, werden Kompetenzen aufgebaut, TTR-Punkte erkämpft und die Mannschaft etabliert!

Wer Lust hat, beim TSG Tischtennis mit zu machen, kann in der Trainingszeit am Donnerstag von 17:30 – 19:30 Uhr in der Herolthalle mitspielen. Mittlerweile wurde eine weitere Gruppe mit Erwachsenen etabliert, die Donnerstags nach 19:30 Uhr trainieren. Und zusätzlich spielen die Grundschulkinder von 6 bis 12 Jahren am Montag von 16:30 – 17:30 Uhr in der Herolthalle. Weitere Informationen auf der Homepage der TSG oder unter: tischtennis@tsg-wolpertshausen.de